Endstation Tierheim?

Für viele Haustiere ist das Tierheim eine Zwischenstation in ihrem kurzen Leben. Sie können aus vielen Gründen in städtischen oder privaten Tierheimen landen. Wenn das Herrchen verstorben ist, unkontrollierter Nachwuchs geboren wurde, oder weil unverantwortliche Halter sie einfach ausgesetzt haben. Für viele von ihnen ist das Tierheim die letzte Chance, ein würdevolles Leben zu leben. Täglich warten tausende Haustiere in den deutschen Tierheimen auf einen neuen Halter. Viele von ihnen schon Jahre. Die Möglichkeit, ein neues Haustier in diesen Heimen zu finden, wird von vielen wahrgenommen. Trotzdem ist der Anteil immer noch zu gering. Viele Tierfreunde ziehen es vor, sich reinrassige Welpen bei einem Züchter zu holen. Es scheint immer noch ein Statussymbol zu sein, eine lange Ahnenreihe für den reinrassigen Hund vorweisen zu können. Es ist aber bewiesen, dass besonders Mischlinge über viel mehr Intelligenz verfügen als viele überzüchtete Rassentiere. Auch sind sie nicht so empfindlich wie viele Moderassen. Auf richtige Tierfreunde, die auch einem älteren Tier eine Chance geben wollen, darauf haben sich viele Tierheime spezialisiert. Der Erhalt der Tierheime ist allerdings nicht einfach, da die Finanzierung von Tierheimen zum größten Teil durch private Spenden aufrecht gehalten wird. Bitte bedenken Sie das, wenn Sie ein neues Haustier suchen.

Im Tierheim enden viele Tiere, die keiner haben will.

(Visited 46 times, 1 visits today)